Teag Vertrag kündigen

Das Thema Schadenersatz wegen Falschdarstellung ist komplexer als Schadenersatz wegen Vertragsverletzung wegen der unterschiedlichen Art und Weise, wie der Anspruch formuliert werden kann, und der damit verbundenen taktischen Erwägungen. Zu den Optionen gehören: Und wenn ein Vertragspartner versucht, einen Vertrag zu kündigen und das Recht dazu hat, ist er selbst in ablehnungswidmungsgemäßer Vertragsverletzung. Zu diesem letzten Punkt, wenn der Vertreter hat sich entschieden, den Vertrag auf der Grundlage einer falsch dargestellten betrügerischen rücktritt,26 das Gericht ist nicht befugt, zu erklären, dass der Vertrag noch besteht.27 Für unschuldige und fahrlässige Falschdarstellungen, jedoch gibt es kein absolutes Recht auf Rücktritt. Die Abhilfe nach dem Misrepresentation Act ist entweder Rücktritt oder Schadenersatz (siehe unten). Das Gericht entscheidet, welche dieser Rechtsbehelfe am geeignetsten und gerechtsten sind, und verfügt über ein sehr weites Ermessen, das die Prüfung der wahrscheinlichen Auswirkungen der Fortsetzung des Vertrags auf beide Parteien umfasst. … es ein Ereignis (ohne Verzug einer der Parteien und für die der Vertrag keine ausreichende Bestimmung vorsieht) ersetzt, das die Art (nicht nur die Kosten oder die Beschwerung) der ausstehenden vertraglichen Rechte und/oder Verpflichtungen von dem, was die Parteien zum Zeitpunkt ihrer Ausführung vernünftigerweise hätten in Betracht ziehen können, so erheblich verändert, dass es ungerecht wäre, sie unter den neuen Umständen im wörtlichen Sinne ihrer Bestimmung zu halten. “Das Gesetz besagt, dass ein einfacher Vertrag [einschließlich eines Arbeitsvertrags und eines Dienstleistungsvertrags] vorVollstreckbar ist, so zu bilden, dass er verschiedene Elemente enthält. Dies sind: Vertragsbestimmungen können eine Partei zur Kündigung berechtigen, wenn der fragliche Verstoß keinen Ablehnungsverstoß gegen das Common Law darstellt. In dieser Situation ist es jedoch möglicherweise nicht möglich, “Verlust von Schnäppchen”-Schäden zurückzufordern. Ist der Verstoß nicht auch nach dem Common Law widersam, so ist der Schaden in der Regel auf Schäden bis zum Zeitpunkt der Kündigung beschränkt, es sei denn, der Vertrag sieht ausdrücklich etwas anderes vor.

Der Unterschied kann beträchtlich sein. Rücktritt ist jedoch nicht in allen Fällen möglich, um einen Vertrag zu kündigen. Häufig sehen die Vertragsbedingungen allgemeine Probleme vor, die zu erwarten sind, und manchmal spezifische Probleme. 6.1 Verpflichtungen. Jede Vertragspartei stimmt zu, dass sie (a) die vertraulichen Informationen der anderen Vertragspartei mit dem gleichen Sorgfaltsstandard, den sie zum Schutz ihrer eigenen vertraulichen Informationen ähnlicher Art verwendet, aber in keinem Fall weniger als angemessen erbringen wird; (b) die vertraulichen Informationen des anderen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des anderen nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, dies ist im Rahmen dieser Nutzungshinweise ausdrücklich gestattet; c) den Zugang zu den vertraulichen Informationen des anderen auf die vertraulichen Informationen seiner Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen beschränken, die wissen müssen, wer an Vertraulichkeitsverpflichtungen gebunden ist, die mindestens so restriktiv sind wie die hierin dargelegten; und (d) die vertraulichen Informationen der anderen Vertragspartei ausschließlich zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen oder zur Inanspruchnehmen ihrer Vorteile im Rahmen des MSA zu verwenden.